Neue Gentechnik

Politik muss die Gentechnik-Regulierung endlich umsetzen

Agro-Gentechnik ist in der EU weiter ein Angebot ohne Nachfrage. Und der Ruf nach der CRISPR/Cas-Methode zur gezielten DNA-Bearbeitung zeigt, dass der konventionellen Agrar- und Ernährungsindustrie die Antworten ausgehen. Sie hofft weiterhin auf technische Lösungen, um das nicht mehr zukunftsfähige Modell der Gentechnik weiter am Leben zu halten. Tatsächlich braucht es in Zeiten der Klima- und Biodiversitätskrise eine Agrarwende. Die Umstellung des Agrarsystems, nachhaltigere Anbausysteme und Vielfältigkeit sind die Antworten und nicht Gentechnik.

» Zum offenen Brief der Agrar- und Ernährungsindustrie: BDP, Bio Deutschland und andere fordern eine Änderung der Gentechnikgesetzgebung

» Am 21. Oktober haben verschiedene Verbände und Organisationen, darunter auch die IG Saatgut, einen Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner geschickt: Umsetzung der Richtlinie 2001/18 im Hinblick auf die neuen Gentechnik-Verfahren



«   zurück zur Übersicht



 
 
Schöne Neue Gentechnik?!
 
 
 

Download IG Saatgut Informationsbroschüre zur neuen Gentechnik & Faktencheck der Argumente der Befürworter*innen

 
 

Gentechnik ist Teil einer industriellen Landwirtschaft. Gentechnik behindert Vielfalt und gemeinwohlorientierte Saatgutarbeit. Zur Info-Grafik

Webseite zuletzt aktualisiert
am 07 Nov 2019